Allgemeine Geschäftsbedingungen des Vereins "Freizeitwerk Welper e. V." als Träger der Willi-Michels-Bildungsstätte und der Jugendbildungsstätte Welper (JuBi Welper)

1. Anmeldung
Die Anmeldung der Gruppen erfolgt durch Rücksendung des Ihnen zugesandten Formblattes "Verbindliche Anmeldung" per Post, Fax oder E-Mail. Um Ihren Aufenthalt in den Bildungsstätten so angenehm wie möglich zu machen, bitten wir Sie, uns möglichst rasch Details zu der gebuchten Gruppe zur Verfügung zu stellen (Alter, Geschlecht, besondere Verpflegungsnotwendigkeiten etc.). Bitte verwenden Sie dazu unser Formblatt "Verbindliche Anmeldung". Leider sind unsere Häuser für stark gehbehinderte Gäste nicht geeignet.

2. Teilnahmebestätigung
Mit der Übersendung des von Ihnen unterschriebenen Formblattes "Verbindliche Anmeldung" ist der Vertrag zwischen uns und der belegenden Einrichtung/Gruppe, vertreten durch eine/n Zeichnungsberechtigte/n, zustande gekommen.

3. Leistungsbeschreibung
Vereinbarte Leistungen und Preise ergeben sich aus der Terminbestätigung, die auf unserer aktuellen Preisliste basiert.

4. Zahlungsbedingungen
Die Rechnungssumme ist zu 50 % vier Wochen und zu weiteren 50 % zwei Wochen vor der Anreise auf das Konto des Vereins "Freizeitwerk Welper e. V.", Kontonr. 30 000 31 (BLZ: 430 510 40) bei der Sparkasse Hattingen zu zahlen. Im Verlauf Ihres Aufenthaltes gebuchte Hausleistungen werden bei Abreise bezahlt.

5. Rücktritt, Ab- und Ummeldung
Es gilt folgende Ausfallkostenregelung bei Reduzierung bzw. bei Komplettabsagen:

bezogen auf den vereinbarten Preis der bestellten Leistungen, fällig.

Die Stornierungsgebühren werden um den Betrag der Logis vermindert, die durch die Weitervermietung der stornierten Zimmer zum bestellten Termin erzielt werden können. Ist die bestellte Leistung teilbar oder nur ein Teil der Leistung nicht abgenommen, so werden die Stornokosten nach Maßgabe der Abstufung des vorstehenden Absatzes auf der Basis des auf diesen Leistungsteil entfallenen Betrages der bestellten Leistung fällig. Der Nachweis höherer ersparter Aufwendungen durch den Vertragspartner bleibt von vorstehenden Regelungen unberührt.

6. Programm- und Preisänderung
Insbesondere im Rahmen gesetzlicher oder behördlicher Regelungen notwendige Änderungen bleiben vorbehalten. Änderungen oder Abweichungen einzelner Leistungen vom vertraglichen Inhalt sind, soweit sie nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt sind, gestattet.

7. Rücktritt durch die Bildungsstätten
Eine bestätigte Anmeldung kann aufgrund nicht vorhersehbarer Umstände abgesagt werden. Erfolgte Anzahlungen werden dann unverzüglich erstattet. Weitergehende Ersatzansprüche werden ausgeschlossen, soweit sie weder vorsätzlich noch grob fahrlässig durch die Bildungsstätten herbeigeführt worden sind.

8. Anfahrt
Zum Be- und Entladen kann bis an die Häuser gefahren werden, ansonsten muß der Platz vor den Bildungsstätten für evtl. Notfälle und Anlieferungen frei sein. Zum Parken benutzen Sie bitte grundsätzlich die Stellplätze an der Schule oberhalb der Bildungsstätten.

9. Schadensregelungen
Für Schäden aus unerlaubter Handlung haften einzelne oder mehrere Teilnehmer, die diese unerlaubte Handlung begangen haben und der Beleger – unabhängig von eigenem Verschulden – als Gesamtschuldner. Sollte der Verursacher eines Schadens im Gemeinschaftsbereich nicht zu ermitteln sein, werden die Kosten anteilig auf alle anwesenden Gruppen/Beleger umgelegt. Die/den Verantwortliche/n für die Gastgruppe bitten wir deshalb, innerhalb von 30 Minuten nach dem Beziehen der Zimmer evtl. Beanstandungen vorzubringen. Vor der Abreise wird ein Beauftragter der Bildungsstätten (evtl. mit einem Verantwortlichen der Gruppe) eine Abnahme der benutzten Räume und ggflls. die Schadensregulierung vornehmen. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Bauweise der Bildungsstätten das Rauchen grundsätzlich nur in den dafür vorgesehenen Bereichen erlaubt ist.
Das mißbräuchliche Auslösen des Feueralarms wird durchschnittlich mit Kosten von zur Zeit ca. 800 Euro berechnet.

10. Haftung
Die vertragliche und gesetzliche Haftung der Bildungsstätten und ihrer Mitarbeiter/innen gegenüber dem Beleger und dem Teilnehmer ist begrenzt auf Vorsatz und grobes Verschulden.

11. Mitgebrachte Getränke
Getränke bringen Sie bitte nicht von außerhalb mit. Es besteht die Möglichkeit, Getränke im Hause zu bekommen.

12. Haustierhaltung
Haustiere sind in den Bildungsstätten nicht erlaubt.

13. Verhaltensanforderungen
Die Teilnehmer/innen sind verpflichtet, die in den Bildungsstätten geltenden Regeln (Hausordnung etc.) einzuhalten. Schwere oder unzumutbare Verstöße gegen diese Regeln trotz Abmahnung berechtigen die Bildungsstätten zur Erteilung eines Hausverbotes gegen einzelne oder mehrere Teilnehmer sowie nötigenfalls zur außerordentlichen Kündigung des Vertrages gegenüber dem Beleger. Eine Rückerstattung von bereits geleisteten Beiträgen findet in diesem Fall nicht statt.

14. Datenspeicherung
Teilnehmerdaten werden ausschließlich für den internen Gebrauch und fortlaufende Information belegender Gruppen verwandt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

15. Schriftform
Abweichungen von Verträgen bedürfen der Schriftform.

16. Salvatorische Klausel
Die Ungültigkeit einzelner Regelungen und Bestandteile dieser Bedingungen führt nicht zur Ungültigkeit der Gesamtbedingungen.

Stand: 07/2010